Hands on TYPO3 7 LTS: Das Setup des Enterprise CMS mit Bootstrap 3


Tags: TYPO3, Technologie

Am 10. November 2015 erschien mit TYPO3 7 die neueste LTS Version (Long Term Support) des Enterprise Content Management Systems. Seitdem haben wir die neue Version in mehreren Kundenprojekten eingesetzt und ausführlich getestet.  

Jetzt ist die Zeit reif für eine erste Bestandsaufnahme:

  • Erfüllt TYPO3 7 LTS die hohen Erwartungen unserer Entwickler und Redakteure?
  • Kann man von früheren Versionen updaten?
  • Und - besonders wichtig - ist die neue Version schon reif für den produktiven Einsatz? Oder gibt es noch Bugs, die dagegen sprechen? 

Diese Fragen wollen wir anhand eines Beispielprojekts beantworten. Unser Projekt verfügt über eine einfache Seitenstruktur und ein Frontend-Template mit responsiven Grid-System. Redakteure sollen aus verschiedenen Seitentypen auswählen können und in der Lage sein, Inhalts-Elemente frei auf dem Grid zu positionieren.

Inhalt

Hinweis zur Versionspolitik & was bedeutet eigentlich LTS?

Seit der Version 7.0 verfolgen die TYPO3-Entwickler eine neue Versionspolitik. Ca. alle 1,5 Jahre soll eine Long-Term-Support-Version (LTS) veröffentlicht werden, die mindestens drei Jahre mit Bugfixes und Security-Updates versorgt wird. Zwischen den LTS Versionen erscheinen alle sechs bis acht Wochen Sprint Releases, die in der Regel keine Patches erhalten, es sei denn für wichtige Security- oder andere Bug-Fixes. Die einzelnen Features der Version 7 LTS wurden also zum Teil schon in früheren Sprint Releases, wie Version 7.1 oder 7.2 eingeführt und nicht erst mit der Version 7 LTS, die dem Sprint Release 7.6 entspricht.

Ein Update auf TYPO3 7.6 LTS

Freilich haben wir auch das Update getestet. Leider gibt es nur einen Update-Pfad von der letzten LTS Version 6.2. Installationen der noch weit verbreiteten 4.5er LTS müssen erst auf 6.2 gebracht werden, bevor man das System auf 7.6 LTS aktualisieren kann. Um eine Version 4.7 zu aktualisieren, ist sogar ein Downgrade auf 4.5 LTS nötig...

Von der Version 6.2 lässt sich das Update über das Install-Tool erledigen, wenn die ursprüngliche TYPO3-Version mit entsprechenden Symlinks installiert wurde. Details dazu findet Ihr in der Dokumentation. Wir haben das Update mit der automatischen Update-Routine unseres Hosting-Partners erledigt. Bis auf die Pfade zur ImageMagick-Installation, die wir nachträglich manuell in der LocalConfiguration.php anpassen mussten, lief das Update reibungslos. Das kann bei anderen Hosting-Anbietern natürlich anderes sein. Unsere Seiten, Texte und Bilder haben jedenfalls alles gut überstanden.

Über den Autor

Dr. Nepomuk Gasteiger ist Co-Founder und Geschäftsführer der münchner Internetagentur visionbites. Er studierte Neuere und Neueste Geschichte und Kommunikationswissenschaft an der Ludwig-Maximilians-Universität in München und promovierte 2011 mit einer Arbeit zu Konsumtheorie und der Geschichte von Marktforschung, Marketing und Werbung im 20 Jahrhundert. Seine erste Webseite im Kundenauftrag programmierte er 1998 und arbeitete seitdem als Online-Marketer, Webentwickler und Projektleiter für Agenturen, KMUs und DAX Konzerne. Mit TYPO3 beschäftigt er sich seit 2003 und betreute seitdem über 100 TYPO3 Projekte. Nepomuk Gasteiger ist TYPO3 Certified Integrator (expired).

Los geht's mit Hands on TYPO3 7 LTS Teil 1: Installation und Backend

Sie suchen eine kompetente TYPO3-Agentur aus München?

Erfahren Sie mehr über das Content Management System TYPO3 und die TYPO3-Services von visionbites - Ihrer TYPO3-Agentur aus München

Mehr zu TYPO3